ZAZO NEWS Immer die neusten E-Zigaretten und Liquids

Vapefly Mesh Plus RDA

In Kürze verfügbar

Mit dem Vapefly Mesh Plus RDA bekommt der Mesh-Markt einen innovativen Neuzugang! Freunde des Meshdampfens lieben die enorme Dampfmenge welche mit diesen Verdampfern produziert wird und fürchten aber auch die recht empfindliche zu Dryhits neigende Wickelart. Und genau hierfür hat Vapefly mit dem Mesh Plus RDA eine Lösung geschaffen - mit den mitgelieferten Vapefly Mesh Plus Coils aus Stainless Steel ist man nun in der Lage mit Temperatursteuerung zu dampfen – dem effizientesten Weg Dryhits aus dem Weg zu gehen.

Der Mesh Plus RDA ist schlicht und doch auffällig

Schaut man sich den in drei Farben (Schwarz, Silber, Rainbow) erhältlichen RDA näher an überzeugt er bereits optisch! Zwar schlicht aufgebaut aber mit schönen Details, sei es die Einfräsung der Airflowlöcher, die Rändelung an der Oberseite der inneren Cap oder das gelaserte Logo – schlichte Eleganz. Der inklusive Driptip lediglich 33 mm hohe Mesh Plus RDA hat einen Durchmesser von 25 mm und ist so auf vielen Akkuträgern schön anzuschauen.

Systembedingt ist der RDA sicherlich wie die meisten Mesh RDAs eher für direkten Zug ausgelegt. Klassische Backendampfer können im Zweifel weder mit der produzierten Dampfmenge noch mit dem generierten Widerstand und den dafür benötigten Leistungen etwas anfangen.

Aufbau des VMesh Plus RDADer RDA ist dreiteilig aufbebaut: auf dem Wickeldeck sitzt eine Airflow Cap die mittels Aussparungen perfekt auf das Deck passt und dafür sorgt, dass die Luftlöcher stets optimal zur Coil ausgerichtet sind, sowie einer Topcap die von oben in die Airflow Cap gesteckt wird und mit der die Airflow stufenlos eingestellt werden kann. On Top ist dann ein 810er Driptip mit entsprechend großem Durchmesser von oben 12 und unten 9 mm. Ein Adapter für gängige 510er Driptips ist ebenfalls dabei.

Das vergoldete Deck im Postless Design ist für Mesh RDAS typisch aufgebaut – sprich der Meshstreifen wird mittels je zwei Schrauben eingeklemmt. Besonderheit ist hier, dass man auf dem Deck auch ohne Probleme normale Coils im Single – und Dualmodus betreiben kann. Die Wanne des Decks ist ausreichend groß um einerseits die Wattemenge aufzunehmen und gleichzeitig ein ausreichendes Reservoir für Liquid bietet.

Durch den mitgelieferten BF Pin kann man den RDA auch problemlos als Squonk RDA nutzen. Selbstverständlich lässt sich der Vapefly M Plus RDA auch mit normalem Mesh aus Kanthal oder Nichrome nutzen, aber das Highlight sind zweifelsohne die speziellen Vapefly Mesh coils. Diese liegen im Widerstand bei niedrigen 0,15 - 0,2 Ohm können aber durch den Einsatz mit Temperatursteuerung nach Wunsch betrieben werden und Dryhits gehören der Vergangenheit an. Hier ist Vapefly ihrem Ruf als Ideenschmiede absolut gerecht geworden.

Mit dem Mesh Plus RDA erhält man einen optisch wirklich schönen und sehr vielfältig nutzbaren RDA der mit den Vapefly Meshcoils auch endlich Temperaturgesteuert genutzt werden kann.

Der Lieferumfang des Vapefly Verdampfers

Im umfangreichen Lieferumfang findet man neben dem Mesh Plus RDA inkl. 810 Driptip einen Driptip Adapter für 510 er Driptips, je zwei Meshstreifen aus Stainless Steel, Kanthal und Nichrome, Watte sowie Ersatzschrauben und O-Ringe.