ZAZO NEWS Immer die neusten E-Zigaretten und Liquids

Vandy Vape Pyro V2 BF RDTA

In Kürze verfügbar

Mit dem Pyro V2 BF RDTA bringt Vandy Vape die Weiterentwicklung des erfolgreichen Pyro 24 RDTA auf den Markt. Wie schon sein Vorgänger, so ist auch der Pyro V2 ein sogenannter Rebuildable Dripper Tank Atomizer (RDTA). Das heißt, es handelt sich um einen Hybrid-Selbstwickelverdampfer, der sowohl als Dripper (Tröpfler) bzw. Bottom Feeder als auch als Tankverdampfer genutzt werden kann.

Der Vandy Vape Pyro V2 BF RDTA besitzt einen Durchmesser von 24 mm und eine Länge von 36,8 mm (ohne DripTip und 510er). Das verbaute 810er DripTip aus PEI (Ultem) ist 7,5 mm lang und 17,5 mm im Durchmesser (außen). Für die Fans eher enger DripTips liegt ein 510er Connector und ein 510er DripTip aus Delrin (schwarz) bei. Die Edelstahlteile sind wahlweise in natur, gold, schwarz, blau oder rainbow erhältlich.

Jetzt neu als Squonker und mit verbesserter Airflow

Neu ist nicht nur das überarbeitete Design, das nun in einem angesagten Material-Mix aus Edelstahl und PEI daher kommt, sondern auch die Ausstattung mit einem BF-Pin. Einem gelochten Kontakt-Pin, der es ermöglicht, den Vandy Vape Pyro V2 BF RDTA auf einer Bottomfeeder-/Squonkerbox zu benutzen. Durch Druck auf die Squonker Bottle in einer BF-Box wird Liquid durch den BF-Pin in die Verdampferkammer gedrückt, dort von der Watte aufgenommen und weiter zur Coil transportiert.

Ebenfalls neu ist die optimierte Top-Airflow. Die oben liegende Luftzufuhr verhindert, dass Liquid oder Kondens austreten kann. Durch die stufenlos verstellbare AFC wird die Luft nach unten geleitet, wo sie durch 2 x 12 Luftlöcher gleichmäßig auf die Coil(s) trifft. Das PEI-Inlay dient nicht nur der Optik, sondern auch der thermischen Entkopplung und verhindert eine übermäßige Erwärmung der Außenhülle.

Bewährtes Postless-Deck-Design beim Pyro V2 BF RDTA

Wie schon der Pyro 24, so besitzt auch der neue Pyro V2 ein Postless-Deck – ein planes Deck ohne störende Pfosten, dafür mit innen liegenden Drahtbefestigungen. Dieses befindet sich oberhalb des Tanks und bietet, dank seiner Bauweise, viel Platz für große Single- oder Dualcoils. Die richtige Länge der Coil-Drahtenden lässt sich einfach durch Einsatz des beiliegendes „Coil Lead Guide“ Tools ermitteln.

Seitlich im Deck finden sich Wattetaschen, die entweder über den BF-Pin oder über den Tank mit eLiquid gespeist werden. Unter dem Postless-Deck befindet sich ein 4 ml Tank aus PEI (Ultem), der farblich zum TopCap-Inlay und zum Widebore DripTip passt. Ein Glastank aus Pyrexglas liegt separat bei. Zur Befüllung des Tanks besitzt das Deck 2 Befüllöffnungen, die beim Aufsetzen der TopCap mittels Silikonstopfen verschlossen werden.